About

Home About

 

Moin, Moin, schön dich kennen zulernen.

mein Name ist Elisa und als gebürtiges Ostseekind habe ich der Liebe wegen Hamburg zu meiner Wahlheimat gemacht. Meinen Hamburger Jung habe ich nach langer wilder Ehe im Jahr 2015 geheiratet und im darauffolgenden Jahr kam dann schon unser Lütter zur Welt. Nun erkunden wir zu Dritt die Welt und tatsächlich ist diese auf einmal ganz anders. Vorher haben wir uns gefragt, wo gehen wir heute Abend essen oder gibt es einen netten Film im Kino. Nun sind Themen wie Bäuerchen machen, Fläschchen sterilisieren und Kindergartenplatz suchen täglich aktuell. Mit 32 Jahren bin ich im Übrigen total im Schnitt, was das Durchschnittsalter der Erstgebärenden in Hamburg angeht.

Neben diesem Blog-Projekt bin ich hauptberuflich Einkäuferin und habe damit definitiv einen Traumjob, denn ich shoppe mit fremden Geld täglich und dann auch noch Klamotten.

Zum Entspannen von der Arbeit, liebe ich es in der Natur unterwegs zu sein. Dabei bin ich oft an der Küste und genieße lange Spaziergänge oder schwing mich aufs SUP-Board. Im Winter, wenn es draußen früh dunkel wird, setzte mich vor meiner Nähmaschine und verschönere unsere Wohnung.

Wenn ich dann mal wieder in der Heimat bin, werde ich von meiner großen Familie verwöhnt. Da ich lange einziges Enkelkind war und ich das Glück habe noch heute Großeltern zu haben, ist es jedes Mal so als wäre ich noch Kind wenn ich da bin. Vor einem Besuch werde ich grundsätzlich gefragt, was ich denn das Wochenende essen möchte und dann wird auch der alte Lieblingspudding wieder eingekauft, damit es der kleinen Elisa an nichts fehlt. Echt großartig so eine Familie zu haben.

Einer meiner größten Macken ist, dass ich keine Knicke im Papier mag, sodass ich häufig alles nochmal schreibe oder kopiere und neu abhefte. Ach ja, und was ich gar nicht kann, sind Redewendungen oder Sprichwörter behalten oder bring sie einfach durcheinander.

Nun könnte man sich fragen, warum gerade ich dann schreibe. Auch wenn ich kein Journalismus studiert habe und auch nie eine eins in Deutsch hatte, so liebe ich die Sprache.

Als frischgebackene Mama habe ich jetzt auch noch ein Helfersyndrom und möchte mit diesem Blog erste Anlaufstelle für Hamburger Mamas sein. Insbesondere das Thema Betreuung in Großstädten ist für jede Mutter eine große Herausforderung und daher ist es mir eine Herzensangelegenheit euch zu unterstützen.

Durch meine privaten Kontakte während der Elternzeit habe ich immer wieder festgestellt, dass jede Mama viel Zeit mit der Tagesbetreuung ihrer Kinder verbringt und so manche Sorgen hat, ob es dann klappt oder die richtige Entscheidung ist. So ist die Idee entstanden ein Portal zu entwickeln, welches Fragen beantwortet, Tipps gibt und einen Austausch mit anderen Müttern aus eurer Stadt ermöglicht.

Viel Spaß bei Uns Lütten! Eure Elisa (links im Bild).

 


 

Hallo, ich heiße Kathrin, bin 34 Jahre alt und ich bin seit siebzehn Monaten Mama.

Hamburg ist meine Wahlheimat und ich könnte mir keine schönere Stadt vorstellen. Ursprünglich bin ich Osnabrückerin, was sich auch nach sechs Jahren Hamburg, nicht leugnen lässt. Gerade die Ur-Hamburger sagen mir nach, dass ich kein richtiges Hochdeutsch spreche und Wörter wie „Storch“ und „Kirche“ nicht richtig aussprechen kann. Ich sage dann immer: „Unser Kind wächst wenigstens Zweisprachig auf.“

Mein Mann und ich haben uns auf der Arbeit kennen und lieben gelernt, wobei wir nicht verheiratet sind. Trotzdem betiteln wir uns immer als Mann und Frau. Nach drei Jahren Beziehung kam dann unser Sohn zur Welt und wir mussten in unserer kleinen 50  qm Wohnung etwas enger zusammenrücken. Noch funktioniert das ganz gut, aber allerspätestens wenn unser Sohn in die Pubertät kommt, sollten wir ganz schnell die Abstände zwischen dem Kinder- und Elternschlafzimmer vergrößern.

Beruflich bin ich ganz wo anders gelandet, als es ursprünglich mein Plan war. Nach meinem Studium der Erziehungs- und Medienwissenschaften wollte ich eigentlich Journalistin werden. Aber für guten politischen Journalismus war ich zu schlecht und die Klatschzeitschriften lese ich gerne beim Arzt, aber mehr auch nicht. Jetzt leite ich seit 5 Jahren ein großes Team bei einem großen Hamburger Outdoorhändler und es macht mir super viel Spaß.

Ansonsten bin ich mit meiner Familie viel unterwegs. Neben unseren Reisen mit dem VW Bus verbringen wir die meiste freie Zeit in unserem Wohnwagen auf einem Naturcampingplatz am Wasser. Hört sich spießiger an, als es ist :-). Und wenn ich dann doch auch mal Zeit für mich habe, dann gehe ich gern zum Yoga, Thaiboxen oder lese Krimis, am liebsten die Skandinavischen.

Als Elisa mich fragte, ob ich Sie bei Ihrem Blog-Projekt „Uns Lütten“ unterstützen möchte, brauchte ich nicht lange zu überlegen. Ich hatte riesige Lust mich mit so einem großen und komplexen Thema zu befassen und konnte mich noch gut an meine ganzen Fragen und Recherchen über Kita-Gutscheine, Tagesmütter und Angebote für die Kleinen erinnern. Wie gerne hätte ich als „Neu-Mama“ eine zentrale Anlaufstelle gehabt, wo ich auf all meine Fragen die richtigen Antworten finden würde. Daher finde ich die Idee zu diesem Blog ganz wunderbar und freue mich, wenn ich andere Mama´s unterstützen und ihnen weiterhelfen kann. Mir ist klar, dass wir bestimmt nicht auf jede Frage eine Antwort haben werden, aber vielleicht können wir einfach einen Teil dazu beitragen, dass gerade Mama´s mit ihrem ersten Kind, etwas weniger Stress – und dafür mehr Zeit für Ihre Lütten haben.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit diesem Blog und freue mich auf Anregungen, Feedbacks und Kommentare, eure Kathrin (rechts im Bild).