Mahlzeit bei Uns Lütten – beliebte Hochstühle

Home Erstes KindMahlzeit bei Uns Lütten – beliebte Hochstühle
hochstuhl

Mahlzeit bei Uns Lütten – beliebte Hochstühle

Keine Kommentare

Unsere Lütten brauchen spätestens wenn sie sitzen können und Brei essen einen Hochstuhl. So können sie sicher mit am Tisch sitzen und am Familienessen teilhaben. Es gibt viele Hochstühle auf dem Markt. Ich stelle euch mal die beliebtesten Modelle vor, die wohl in fast jeder Küche zu finden sind.

 

Antilop von Ikea

Der Antilop Stuhl von Ikea ist aus Hartplastik und schon für 9,99 Euro zu erhalten. Im Lieferumfang enthalten ist neben dem Stuhl ein Tablett, welches als Ablage für Essen und Trinken dienen kann sowie ein Sicherheitsgurt für das Kind. Den Stuhl gibt es aktuell nur in der Farbe weiß bei Ikea.

 

Vorteile Antilop von Ikea

Wenn mal etwas kaputtgeht, kann jedes Einzelteil wie zum Beispiel die Beine bei Ikea nachgekauft werden. Zusätzliche Ausstattung wie ein Sitzkissen kann auch bei Ikea erworben werden. Dieser Stuhl ist so konzipiert, dass er sehr platzsparend ist, da er zum einen schnell auseinander gebaut werden kann und zum anderen mehrere Hochstühle dieser Marke gestapelt werden können. So nehmen ihn viele Eltern auch mit in den Urlaub.

 

Tripp Trapp von Stokke

Der Tripp Trapp Stuhl von Stokke ist ein alter Klassiker und verspricht eine jahrelange Nutzung. Er ist aus robustem Buchenholz gefertigt und hat mit 189 Euro einen stolzen Preis. Anders als beim Antilop ist das Babyset, was gerade am Anfang für einen sicheren Halt sorgt, sowie der Sicherheitsgurt und das Tablett nicht enthalten. Den Stuhl gibt es mittlerweile in 13 Farben und so hat Mama die Qual der Wahl.

 

Vorteil Tripp Trapp von Stokke

Durch verstellbare Sitz- und Fußplatten wächst der Stuhl quasi mit dem Kind mit und ist bis ins Schulalter nutzbar. Auch hier können die Einzelteile nachgekauft werden. Zudem gibt es viele Zusatzkomponenten, die den Stuhl noch ergänzen. Angefangen von einem New Born Set bis hin zum Sitzkissen. Hervorzuheben ist bei der Zusatzausstattung in Punkto Sicherheit die sogenannte Bodengleiter, die man anbringen kann und somit ein umkippen des Stuhls verhindern. Diese Bodengleiter sind aber schon im Babyset enthalten. Mit 7kg ist der Hochstuhl sicherlich kein Raumwunder.

 

Was sind die Unterschiede?

Wahrscheinlich der größte Unterschied der beiden Hochstühle ist der Preis und die Nutzungsdauer. Der Preissieger ist eindeutig Ikea und ist so auf dem Markt einzigartig. Das verwendete Material bei Antilop sorgt dafür, dass alles problemlos gereinigt werden kann. In Punkto Sicherheit fehlt mir ein Schutz für´s Umkippen, doch vielleicht bin ich auch zu ängstlich.

Der Tripp Trapp ist durch das Holz etwas empfindlicher in der Reinigung. Durch die Verstellung der einzelnen Elemente am Stuhl  ist der Hochstuhl allerdings sehr lange nutzbar und durch die sehr gute Verarbeitung auch sehr langlebig. Das hat natürlich seinen Preis, der sich aus meiner Sicht aber auch rechtfertigt.

 

Mein Fazit

Ideal für Reisen und auch für die Terrasse ist der Antilop. Er ist leicht, stapelbar und für einen bestimmten Zeitraum (2 Jahre) nutzbar. Die weiße Farbe allerdings ist gerade im täglichen Umgang nicht einfach, denn Möhrenbrei hinterlässt so seine Spuren.

Der Tripp Trapp ist hingegen eine langfristige Investition, die zudem durch die große Farbauswahl und die Zusatzausstattungen keine Wünsche offen lässt. Das Holz muss zwar schonend von Essensresten gereinigt werden, ist aber auch kein großer Akt.

Je nachdem welche Eigenschaften Mama am Ende am wichtigsten sind und wie viel sie ausgeben möchte, entscheidet sie sich für das eine oder andere Modell. Beide Stühle sind auf jeden Fall zu empfehlen.

 

Elisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.