Der G20-Gipfel – mit Kleinkind Hamburg erleben

Home HamburgDer G20-Gipfel – mit Kleinkind Hamburg erleben
G20

Der G20-Gipfel – mit Kleinkind Hamburg erleben

Keine Kommentare

Der G20-Gipfel ist gerade das aktuelle Thema auf allen Medienkanälen und viele Hamburger Familien haben sich schon Wochen vorher überlegt, ob sie rechtzeitig die Stadt verlassen sollen. Jetzt ist es soweit und wir sind seid gestern mittendrin. Mein Mann, mein Sohn und ich sind noch in Hamburg und wir werden erst morgen Abend auf´s Land fahren. Da wir nicht in einem Stadtteil wohnen, wo es gerade von Menschen nur so wimmelt und auch bei uns keine Demo-Züge vorbeikommen, können wir die Vorteile des G20-Gipfels als Familie genießen.

 

Hat der G20-Gipfel Vorteile für Familien in Hamburg?

Gestern waren wir mit dem Fahrrad unterwegs und ich muss sagen, Fahrradfahren in Hamburg war noch nie so angenehm. Es waren fast keine Autos auf den Strassen und wir konnten ganz gemütlich unsere Lieblings-Eisdiele ansteuern. Auch hier gab es nicht, wie sonst eine lange Menschenschlange und unser Sohn konnte sich direkt sein Eis aussuchen.

Während des Eis essens, konnten wir die Hubschrauber am Himmel zählen. Empfinden mein Mann und ich die Hubschrauber eher als laut und anstrengend, freut sich unser Sohn jedes Mal wenn er wieder einen am Himmel entdeckt. Noch dazu hat er ein neues Wort gelernt: „Hubbaubär“. Auch die ganzen Polizeiwagen mit Blaulicht sind für unseren Sohn eine totale Attraktion und auf dem Rückweg nach Hause konnte er sogar noch eine Limousinenkolonne bestaunen.

 

G20-Gipfel, viele Kita´s sind geschlossen!

Was natürlich für viele Eltern nicht so vorteilhaft ist, dass viele Kita´s geschlossen sind oder nur einen Notbetreuungsschlüssel vor Ort haben. Auch unsere Kita ist heute davon betroffen und mein Mann und ich müssen uns die Betreuung unseres Sohnes teilen, da wir beide noch bis Sa Abend arbeiten müssen.

So etwas ist natürlich etwas ärgerlich, da wir einiges umorganiseren mussten, aber dafür müssen wir nur einen halben Tag arbeiten und können das schöne Wetter genießen.

 

G20-Gipfel-Eroberung der freien Spielplätze!

Mein Sohn und ich haben heute morgen die Spielplätze unsicher gemacht. Überall war es menschenleer und ruhig. Kein Gedränge auf der Rutsche, freie Schaukeln und Klettergerüste. Das Sandspielzeug konnte beliebig im Sand verteilt werden, ohne das es gleich verteidigt werden musste. Mein Sohn fühlte sich wie der König der Spielplätze und genoss es einmal ohne Rücksicht auf andere Kinder herumtoben zu können.

Anschließend haben wir dann unseren Großeinkauf für das Wochenende erledigt. Im Supermarkt war nicht viel los und unseren Einkauf konnten wir direkt vor der Wohnungstür abladen, da es bei uns im Viertel von freien Parkplätzen inur so wimmelt.

Mal schauen wie es heute noch bei uns weitergeht und welche Vorteile wir durch den G20-Gipfel noch nutzen können. Es ist also nicht alles chaotisch hier in Hamburg, man muss sich nur die richtigen Ecken suchen und einfach mal das positive aus dem G20-Gipfel ziehen.

Ich wünsche allen Familien, die in Hamburg geblieben sind, trotz des G20-Gipfels ein entspanntes und ruhiges Wochenende.

 

Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.